Petrovac „na moru“ (Petrovac „am Meer“) ist eine kleine charmante Küstenstadt in Montenegro.
Es liegt in einer kleinen Bucht direkt an der Küstenstraße zwischen den beiden bekannten Reisezielen Budva und Bar. Dieser Ort wird leider jedoch oft übersehen oder unterschätzt – dabei hat Petrovac viel Charme und Schönheit zu bieten! Es ist bekannt für seine malerische Altstadt, die eine Mischung aus mittelalterlichem Charme und mediterraner Gelassenheit bietet. Die traditionellen roten Ziegeldächer der alten Steinhäuser kontrastieren wunderschön mit dem tiefblauen Wasser der Adria und den üppigen grünen Hügeln im Hintergrund. Es herrscht eine ruhige und entspannte Atmosphäre: einfach perfekt, um den Trubel des Alltags zu entfliehen und die Schönheit der Adriaküste zu genießen.

Petrovac hat eine lange Geschichte, die bis in die Antike zurückreicht. Während eines Spaziergangs durch die engen Gassen des Dorfes kann man die Überreste römischer Siedlungen entdecken, darunter auch antike Mosaiken und Ruinen. Des weiteren gibt es eine schöne Kirche aus dem 16. Jahrhundert, die wunderschöne Fresken aufweist.

Am nördlichen Ortsende befinden sich die Reste der venezianischen Festung „Castel Lastua“ aus dem 16. Jahrhundert, welche dem Ort auch bis 1918 seinen Namen gab. Sie thront hoch über der Stadt und bietet einen spektakulären Blick auf die Umgebung. Etwas weiter westlich befindet sich auch das ehemalige Lazarett. Das restaurierte Gemäuer beherbergt heute ein Restaurant.

Der ca. 800 m lange Stadtstrand besteht aus feinem rötlichen Sand. Entlang dieser Strandpromenade gibt es viele schöne Restaurants, kleine Bars und Touristenläden und Cafe‘s, die zum Verweilen einladen. . Am südlich Strandende liegt hinter einen 10 m langen Tunnel das idyllisch in den Felsen gelegene Lokal „Ponta“, in welchem es unglaublich tolle Fischgerichte gibt.

Vom Stand aus blickt man auch direkt auf die ca. 1,5 km vorgelagerten beiden Inseln „Sveta Nedjela“ und „Sveta Katice„. Auf der Insel Sveta Nedjela wurde von gestrandeten Seeleuten eine kleine orthodoxe Kirche erbaut, die man natürlich auch besichtigen kann.

Der malerische, kleine Strand „Lučice Beach“ liegt am östlichen Ortsausgang und ist von dort aus einfach zu Fuß erreichbar (man muss über einen Felssporn). Auf der rechten Seite des Strandes ist ein tolle Strandbar/Restaurant. Es liegt quasi in den Felsen gehauen und die darüberwachsenden Kiefern spenden angenehmen Schatten.

Insgesamt ist Petrovac ein verstecktes Juwel in Montenegro, das es zu entdecken gilt. Mit seiner natürlichen Schönheit, seiner reichen Geschichte und Kultur sowie seinen vielfältigen Freizeitmöglichkeiten bietet dieser charmante Küstenort etwas für jeden Geschmack. Daher wird er auch immer gerne von Urlaubern oder Einheimischen besucht. Ob Sie sich entspannen und die Sonne genießen, wandern oder schwimmen möchten: Petrovac wird Sie mit seinem unvergleichlichen Charme begeistern!

Wandern in Petrovac: Entdecke die Schönheit zu Fuß!
Petrovac ist umgeben von dichten Kiefernwäldern, Olivenhainen und Weinbergen und gebirgigen Gelände. Von malerischen Küstenpfaden bis hin zu anspruchsvolleren Bergwanderungen bieten die Wanderwege für jeden Geschmack und für jedes Fitnessniveau etwas. Es ist eine wunderbare Möglichkeit, die natürliche Schönheit und Vielfalt dieser Region zu entdecken!

Wanderwege der Küste entlang
Die Küste von Petrovac ist gesäumt von wunderschönen Wanderwegen, die entlang der felsigen Küste führen und spektakuläre Ausblicke auf das azurblaue Wasser der Adria bieten. Einer der beliebtesten Küstenwege ist der Weg entlang der Bucht von Petrovac. Er beginnt im Zentrum der Stadt aus und führt entlang der Küste zu benachbarten Buchten und Stränden. Diese Wanderung bietet nicht nur malerische Ausblicke, sondern auch die Möglichkeit, an abgelegenen Stränden zu entspannen und zu schwimmen.

Bergwanderungen
Für diejenigen, die eine größere Herausforderung suchen, bieten die umliegenden Berge von Petrovac eine Vielzahl von Wandermöglichkeiten. Der 1183 Meter hohe Berg Vrsuta ist ein beliebtes Ziel für Wanderer und bietet spektakuläre Ausblicke auf die Küste und das umliegende Landesinnere. Der Aufstieg zum Gipfel des Vrsuta erfordert allerding eine körperliche Fitness.

Wanderweg zum Kloster Gradiste
Ein weiterer beliebter Wanderweg führt zum Kloster Gradiste. Dieses historischen Kloster thront noch über der Stadt. Der Wanderweg beginnt in der Nähe des Stadtzentrums und führt durch malerische Olivenhaine und Wälder direkt bis zum Kloster, welches eine reiche Geschichte und wunderschöne Aussichten zu bieten hat. Diese Wanderung ist ideal für diejenigen, die Kultur und Natur kombinieren möchten.

Weitere Wanderwege und Erkundungstouren
In der Umgebung von Petrovac gibt es noch viele weitere Möglichkeiten für Wanderungen und Erkundungstouren. Ein anderer beliebter Weg führt entlang der Küste nach Budva mit seinem mittelalterlichem Charme und der lebendigen Atmosphäre. Diese Wanderung bietet die Möglichkeit, die Küste von einer anderen Perspektive zu erleben und unterwegs versteckte Buchten und Strände zu entdecken.
Noch eine Option ist eine kleine Wanderung zum Dorf Rezevici, welches nur wenige Kilometer entfernt liegt. Dieses charmante Dorf ist bekannt für seine mittelalterliche Architektur und seine idyllische Lage inmitten von Olivenhainen und Zypressen

Allgemeine Tipps für Wanderer
Sie sollten sicherstellen, dass Sie angemessene Wanderschuhe und Kleidung tragen und ausreichend Wasser und Verpflegung dabei haben. Außerdem ist es ratsam, ein GPS-Gerät mitzunehmen und / oder eine Landkarte.

"Petrovac Beach" in Petrovac na moru

This post is also available in: Englisch